0
Rezepte

Wach ohne Kaffee: Der Energiesmoothie

Smoothie, Kakao, Energie

Auf Kaffee zu verzichten, war für mich mit Sicherheit viel schwieriger als der Verzicht auf Zucker. Ich liebe Kaffee und habe ihn seit Teenagertagen getrunken. Auch wenn ich mich inzwischen an Chai auf Pfefferminzbasis gewöhnt habe, fehlt mir gelegentlich der Energiekick, den ein Morgenkaffee verspricht. Zum Glück habe ich mit rohem Kakao einen guten Ersatz für Kaffee gefunden und er schadet meinen Hormonen dabei nicht. Im Gegenteil, Kakao ist richtig gesund. Er enthält Magnesium, Kalzium und liefert Eisen. Außerdem macht Kakao glücklich. Das enthaltene Tryptophan ist eine Vorstufe von Serotonin und das sorgt bekanntlich für gute Laune. Ein zusätzlicher Bonus sind die Antioxidantien, Polyphenole, die übrigens auch in schwarzem Kaffee und Tee vorkommen, aber in Kakao in höherer Dosis vorhanden sind als in den meisten anderen Lebensmitteln unter anderem auch den super gesunden Heidelbeeren und Brombeeren. Nun aber zum Smoothie: Ich trinke ihn nicht nur morgens gerne, sondern auch am Nachmittag, wenn ich einen Energiekick brauche, weil die Arbeit auf dem Schreibtisch nicht weniger wird und das Mittagessen schon wieder viel zu lange her ist. Für meinen Smoothie verwende ich in der Regel Banane, Kakao und Beeren, aber ich liefere Dir im Rezept einige Alternativen, für den Fall, dass Du Abwechslung brauchst oder nicht alle Zutaten zur Hand hast. Nur der Kakao ist obligatorisch.

Zutaten:
  • 1 Banane (alternativ eine kleine Avocado)
  • 3 Esslöffel roher Kakao
  • 1 Handvoll Haferflocken (optional)
  • 1 Teelöffel Maca (optional)
  • 1 – 2 Handvoll Heidelbeeren, Brombeeren oder Himbeeren (gefroren oder frisch)
  • 1 Teelöffel Chiasamen (alternativ Leinsamen) (optional)
  • 200 Milliliter Pflanzenmilch (alternativ Wasser) Achtung: tierische Milch hemmt die Aufnahme der Polyphenole
Zubereitung:

Alle Zutaten in den Mixer geben und zu einem Smoothie verarbeiten. Bei Bedarf mehr Flüssigkeit hinzugeben. In Glas füllen und genießen.

Lesenswert:
Für Deine Rezepte:

EatMoveFeel: Roher Kakao

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wenn Du über diese Links einkaufst, unterstützt Du meine Arbeit. Ich bekomme eine kleine Provision für Deinen Einkauf. Für Dich fallen keine zusätzlichen Kosten an. Ich danke Dir von Herzen für Deine Unterstützung.

    Hinterlasse einen Kommentar

    Instagram

    Folge mir!